Support & Entwicklung

Unsere Entwicklung realisiert die nachhaltige Verbesserung unserer Lösungen, basierend auf den wachsenden und wechselnden Anforderungen von Anwendern wie auch der Technik. Die Support- und Entwicklungs-Teams betreuen Sie, prozessübergreifend vom Zeitpunkt der Installation über die Einführung bis hin zur Schulung von Neuentwicklungen oder einfachen Bedienerfragen.

 

Entwicklung

Entwicklung
Alle Programme, die die TopM anbietet, sind im eigenen Haus entstanden. Sie unterliegen einer ständigen Pflege und Erweiterung. Immer wieder jedoch führen firmenspezifischen Rahmenbedingungen bei unseren Anwendern zum Bedarf von individuellen Änderungen oder umfassenden Individuallösungen. Gerne führen wir diese Änderungen für Sie aus.

Anpassungen der Druckformen
In vielen Fällen müssen die Ausdrucke, die die Software erzeugt, an Ihre vorhandenen Geschäftsformulare angepasst werden (z.B. Lieferscheine, Rechnungen, etc.). Dieses erfolgt im Rahmen der Installation der Software durch die TopM. Dabei ist sichergestellt, dass die Anpassungen auch beim Einspielen zukünftiger Software-Updates erhalten bleiben.

Individuelle Erweiterungen
In vielen Fällen reicht die Anpassung von Druckformen nicht. Häufig werden zusätzliche Eingabemasken oder Auswertungen benötigt. Sofern sich diese Änderungen mit dem sonstigen Standard der Lösung vertragen, führt die TopM diese Änderungen durch und macht sie gleichzeitig zum Bestandteil der Standardlösung. Damit ist die Voraussetzung für einfache Updates und die zukünftige Softwarepflege sichergestellt.

Individuallösung
Individuallösungen müssen nicht teuer sein. Meist basiert eine Individuallösung auf ein vorhandenes Standardprodukt, welches an Ihren individuellen Bedarf angepasst wird. Das Konzept der TopM basiert dabei auf einer Technologie und einem Vorgehensmodell, welche in wenigen Wochen zu einer maßgeschneiderten Lösung führen. Dabei sind die Kosten letztlich kaum höher, als die einer vergleichbaren Standardlösung.

Hotline und Updateverträge

Hotline
Hotline und Softwarepflege sind die zentralen Elemente in der Nutzung Ihrer Software. Sie sichern Ihre Investition. Die Aufgaben der TopM-Hotline umfassen telefonische Hilfestellung bei Bedienerfragen, telefonische Unterstützung bei Programmupdates sowie die Aufnahme von Anregungen für die Weiterentwicklung oder Programm-Meldungen.

Erreichbarkeit:
Die TopM - Hotline ist zu folgenden Zeiten besetzt:

Mo - Do: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Fr:          09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 14:30 Uhr

Für Anwender unserer ERP/PPS/net7 Lösungen steht die Hotline täglich ab 08:00 Uhr zur Verfügung.

Die TopM - Hotline erreichen Sie abhängig von der eingesetzten Lösung unter folgenden Nummern:

Tel.: 08234/9652-37 für ERP5, PPS6, net7, FIBU3, FIBU6, fibu7

Tel.: 08234/9652-38 für D4P, EH4, EH5, elius6

Tel.: 08234/9652-39 für SAN4, SAN5, san6

Tel.: 08234/9652-40 für RH4, r6

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns technische Anfragen per Fax unter 08234/9652-49 zuschicken.

Softwarepflege
Die Softwarepflege umfasst die ständige Optimierung der vorhandenen Lösung, die Weiterentwicklung der Produkte sowie die Preislistenpflege (nur SAN4, SAN5, san6 und RH4 bzw. r6)

Wartungsvertrag
Hotline- und Softwarepflege bieten wir als kombinierten Vertrag an, basierend auf einem monatlichen Festpreis von ca. 2% des Anschaffungspreises für die Software. Der Vertrag kann nur direkt im Anschluss an die Installation der Software abgeschlossen werden, hat eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten und kann jeweils mit einer Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende gekündigt werden.

Versionsnummern

Vergabe der Versionsnummern
Zur Identifizierung von unterschiedlichen Programmständen vergibt die TopM Versionsnummern für jeden neuen Programmstand. Eine Versionsnummer beschreibt immer das Programm als Ganzes. Auch wenn nur z.B. eine Änderung in einem einzelnen Modul (z.B. dem Inventur-Modul) vorgenommen wurde, erhält das ganze Produkt eine neue Nummer.
Die TopM vergibt die Versionsnummern nach folgendem Regeln:

Eine Versionsnummer setzt sich immer aus 3 Zahlengruppen zusammen.
Diese sind jeweils durch einen Punkt getrennt (z.B. 5.13.04).

Die erste Zahl der Versionsnummer steht für die Softwaregeneration des Produktes.
Diese Zahl ändert sich sehr selten.

Die zweite Zahl der Versionsnummer steht für einen speziellen Funktionsumfang.
Immer wenn ein größeres Paket an Änderungen und Erweiterungen im Programm entwickelt wird, ändert die TopM die zweite Stelle der Versionsnummer (z.B. von 5.13.xx auf 5.14.xx).

Die dritte Zahl der Versionsnummer wird auch als "Release" bezeichnet und ändert sich dann, wenn nur kleinere Änderungen oder Korrekturen vorgenommen wurden.

Die Anwender erhalten immer nur ein Release mit einer geraden Zahl (z.B. 5.13.02 oder 5.13.04). Sollten Sie eine Version mit einer ungeraden Zahl (z.B. 05.13.03) sehen, so handelt es sich um eine nicht abgeschlossene Entwicklungs- bzw. Pilotversion.

Softwareupdates
Die Installation von Softwareupdates mit Änderungen in der zweiten Stelle (z.B. ein Update von 5.13.18 auf 5.14.02) erfolgt immer per CD. Ein neues Release, also Änderungen in der 3. Zahl (z.B. 5.04.02 auf 5.04.04) werden über das Internet per DSL vom TopM-Update-Server abgerufen.

Weitere Informationen
Neue Programmversionen mit neuen Funktionalitäten (also Änderungen in der 2. Stelle der Versionsnummer) werden vor dem Versand an alle Anwender, zuerst durch Pilotanwender getestet. Diese noch nicht freigegebenen Programmstände werden hausintern auch als Pilotversionen bezeichnet.

Die Mitarbeiter der TopM-Hotline sind jeweils auf die aktuelle und die letzte Version geschult. Ältere Versionen können oftmals nur noch durch einen kostenpflichtigen Vor-Ort-Service betreut werden.
Wir empfehlen deshalb allen Anwendern, die versendeten Updates rechtzeitig einzuspielen.

Hardware- und Systemvoraussetzungen

Zur Nutzung der TopM-Lösungen wird folgende Systemumgebung vorausgesetzt:

(Stand: 01.05.2017)

Komponenten

Arbeitsstation

Server

Prozessor:

ab 1,5 Ghz

ab 2,5 Ghz (Multicore empfohlen)

Arbeitsspeicher:

ab 1 GB

ab 4 GB

Festplatte:

min. 10 GB freier Speicherplatz

min. 100 GB freier Speicherplatz

Bildschirm:

ab 19“ (min. 1280 x 768)

ab 15" (min. 1024 x 768)

Netzwerk:

min. 100 Mbit/s ¹

min. 100 Mbit/s

Internetzugang:

DSL bei ASP-Einwahl

min. DSL für ASP-Einwahl und Programmupdates

Betriebssystem:

*Win10, Win8.1, Win8, Win7, WinVista

*Server 2016, Server 2012 R2, Server 2012,
Server 2011 (Home / SBS), Server 2008, Win10², Win8², Win7²

¹ bei ASP-Einwahl (Lokal oder ASP-Hosting) kann auch ein stabiles WLAN mit min. 54 Mbit/s eingesetzt werden.
² nur bis max. 3 Arbeitsplätze
* alle Betriebssysteme werden mit 32-Bit und 64-Bit unterstützt


Unterstützte Kassenkomponenten (nur für elius6, san6)

Bondrucker:

Epson von Typ "TM-U220", "TM-U950", "TM-T88" (Andere Epson-Bondrucker bitte erfragen)

Kassenlade

Zum Anschluss an obige Drucker

Barcodescanner:

Metrologic vom Typ "MS-9520", "MS-9540", "MS 9535 BT Memory"

Kundendisplay:

Epson vom Typ „DM-D110“, „DM-D210“

Kartenleser für KVK:

„Orga HML 5010“, “Orga 920M”, Cherry-Tastaturen vom Typ “G80-1502“, “G87-1504”

Touchscreen:

ab 18,5" (min. 1366 x 768) mit Touchscreenfunktionalität z.B. "Elo/Tyco LCD1919L"


Sonstige Voraussetzungen

Zum Versand von E-Mails:

Microsoft Outlook, Mozilla Thunderbird, Tobit ab Version 9.0, TopM Emailer

Faxsoftware:

AVM Fritz!Fax (ohne Rufnummernübergabe), Tobit ab Version 9.0

Office-Anwendungen:

Microsoft Office ab Version 2007 (auch Office 365, sofern als Desktopversion installiert)

Telefon-Anbindung:

TAPI 2.0 Schnittstelle

Zusätzlich bei Lokaler Installation:

Freischaltung von Port 21, 80 und 443 eingehend für Programmupdate
Funktionierende Datensicherung z.B. externe Festplatte o. Ä.

Zusätzlich beim Betrieb eines lokalen ASP-Servers:

Freischaltung von den Ports 30002-30010 und Weiterleitung (Portforwarding) an den lokalen Server
Statische IP-Adresse oder funktionierender DynDNS-Zugang am Standort des lokalen ASP-Servers


Empfohlene Internet-Verbindung bei ASP-Einwahl

DSL 768 kbit/s

bis max. 3 Arbeitsplätze*

DSL 1000 kbit/s

bis max. 5 Arbeitsplätze*

DSL 1500 kbit/s

bis max. 7 Arbeitsplätze*

DSL 2000 kbit/s

bis max. 10 Arbeitsplätze*

DSL 3000 kbit/s

bis max. 15 Arbeitsplätze*

DSL 6000 kbit/s

bis max. 20 Arbeitsplätze*

*Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Werte nur Empfehlungen sind und die tatsächlich einzusetzenden Arbeitsplätze abweichen können.


Drucker

Grundsätzlich kann jeder Drucker mit einem gültigen Windowstreiber angesprochen werden. Die Drucksteuerung wird bei diesen Druckern vom Betriebssystem übernommen und ist damit unabhängig von der eingesetzten Anwendersoftware. Ausnahmen sind die Bondrucker und einige Etikettendrucker.

Bitte bei Bon- bzw. Etikettendruckern vorab dringend die Kompatibilität bei TopM
erfragen!